Kielet

Biographische Angaben

Nodar Belkania

Nodar Belkania

geb. 1952 in Georgien. Studium von Psychologie, Philosophie und Kulturgeschichte. Professor für Psychologie. 2007-2012 Dekan der Fakultät für Sozial- und Politikwissenschaften. Vorsitzender und Landesvertreter der Anthroposophischen Gesellschaft in Georgien. Verheiratet, drei erwachsene Kinder.

Olga Besh

Olga Besh

Geboren in der Ukraine. Absolventin des Eurythmeum Elena Zuccoli, Schweiz. 2005-2009 – Mitglied des EUCHORE Eurythmie-Ensemble (KL Lili Reinitzer) und Eurythmie-Ensemble der Goetheanum-Bühne (KL Carina Schmid), Schweiz. 2010-2015 – Unterrichtstätigkeit an der Eurythmie-Schule wie auch künstlerische Führung der Eurythmie-Gruppe in Kyiv. Seit 2016 freischaffende eurythmische Tätigkeit.

Yaroslava Black

Yaroslava Black-Terletska

Yaroslava Black-Terletska

in der Ukraine, in Galizien, geboren, studierte Germanistik und Philosophie an der Universität von Tschernowitz (Чернівці). In der Studiumszeit: Übersetzungen und Veröffentlichungen, unter anderem auch von Rudolf Steiners „Seelenkalender“ ins Ukrainische. Studium an der Freien Hochschule der Christengemeinschaft in Stuttgart, abgeschloßen 2005 mit der Priesterweihe. Arbeitsorte: Tübingen, Kiew, Odessa, Köln. Dozentin an den Priester- und Waldorflehrer-Seminaren.

Friedrich Glasl

Friedrich Glasl

Friedrich Glasl

Friedrich Glasl, Prof. Dr., studierte Politikwissenschaft und Psychologie, Berater für Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement. 1967-1985 Berater am NPI-Institut für Organisationsentwicklung, Niederlande, 1985 Mitbegründer der „Trigon Entwicklungsberatung“, Graz AT, und des Concadora Verlags, Stuttgart DE; lehrt an verschiedenen Universitäten innerhalb und außerhalb Europas.

Haefner Gerald

Gerald Haefner

Gerald Häfner

Ursprünglich Waldorflehrer, Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender Die Grünen, Gründer und Vorstand u.a. von Mehr Demokratie und Democracy International, insgesamt 15 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages sowie des Europäischen Parlamentes, Leiter der Sektion für Sozialwissenschaften der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Dornach (CH).

Hans Hasler

Hans Hasler

Hans Hasler

Geboren in der Schweiz. Ausbildung zum Lehrer, tätig in der Heilpädagogik in der Schweiz und in Finnland. 1980 bis 2012 in verschiedenen Aufgaben am Goetheanum, Dornach. Mithilfe beim Aufbau der anthroposophischen Arbeit in Georgien, Bulgarien, Lettland und Finnland. Seit 2015 wohnhaft in Lahti, Finnland.

Sergej Kopyl

Sergej Kopyl

Geboren 1979 in Lugansk, Schulzeit in Russland, Studium zum Physiker in Moskau und zum Bauingenieur in Kiew. Seit 1998 Studium der Anthroposophie, organisierte 1995-2005 anthroposophische Jugendtagungen in Kiew. Ab 1999 Redaktor der Waldorf-Zeitschrift „Ditina“, ab 2005 Herausgeber im Verlag „Nairi“. Durchführung von Seminaren über Anthroposophie in Kiew und der ganzen Ukraine. Leiter des anthroposophischen Bildungszentrums „Brama“.

Paul Mackay

Paul Mackay

Geboren in Hong Kong, Studium der Wirtschaftswissenschaften in Rotterdam und Business Administration in Fontainebleau. Tätigkeit im internationalen Bankwesen, von 1977 bis 2012 im anthroposophischen Bankwesen in den Niederlanden und in Deutschland. Seit 1996 Mitglied des Vorstands der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft.

Narine Maltseva

Narine Maltseva

Geboren 1964 in Tbilissi, Georgien, Schulzeit in Kiew, Ukraine. Studium von Kybernetik und angewandter Mathematik, ab 1991 Studium der Waldorfpädagogik. Gründete als erste Waldorflehrerin der Ukraine die Waldorfschule „Stupeni“ in Odessa und den Verein der Waldorfinitiativen in der Ukraine. Als Organisator und Dozent im Waldorfpädagogischen Seminar tätig, ebenso in anthroposophischen Seminaren im Zentrum „Brama“ in Kiew. Herausgeber und Direktor des Verlages „Nairi“ für anthroposophische und waldorfpädagogische Literatur.

Nataliya Yarmolenko

Nataliya Yarmolenko

Geboren in Russland. Medizinstudium und ärztliche Tätigkeit in Odessa. Mitwirken beim Aufbau der anthroposophischen Medizin, Waldorfpädagogik und Heilpädagogik in der Ukraine. Heileurythmie Ausbildung am Goetheanum, ärztliche Tätigkeit in Arlesheim. Seit 2002 bei Weleda in Deutschland, zuständig für die Entwicklung in Nord-Mittel-Osteuropa.

Andrej Zhiltsov

Andrej Zhiltsov

Geboren in Odessa. Nach Studium an der Technischen Uni fünf Jahre als Atomkraftwerk-Ingenieur tätig. 1990 Begegnung mit Anthroposophie. Ab 1996 Studium an der Freien Hochschule der Christengemeinschaft. Seit 2000 Priester der Christengemeinschaft, zunächst in Stuttgart, jetzt in Odessa.